Heimatverein Herbern e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:




Der Heimatverein Herbern bietet rund ums Jahr viele Veranstaltungen und Aktionen an. Ob Sie Neues über Herbern erfahren möchten oder ein paar gesellige Stunden erleben möchten - wir freuen uns auf Sie!





Schloss Westerwinkel bei Herbern
  Aktuelles


Fahrradtour zum Emmerbach am 13.09.2018

Von der Quelle in Herbern bis zu den Emmerbachauen in Davensberg führt die Fahrradtour des Heimatvereins Herbern am Donnerstag, 13.9., zu der alle Heimatfreunde - aber auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen sind.

Die Renaturierung des Emmerbachs ist abgeschlossen. Seit gut einem Jahr schlängelt sich der Emmerbach „befreit“ auch durch die Deipen-Wiese. Die Aue ist nicht nur ökologisch wertvoll sondern dient auch dem Hochwasserschutz in Davensberg. Davon können sich die Teilnehmer unter fachkundiger Führung von Heinz Hülsmann, Bauingenieur und ehemals beim Wasser- und Bodenverband tätig, selbst ein Bild machen. 

Termin: Donnerstag, 13.09. 14.00 Uhr 
Startpunkt: Kirchplatz von St. Benedikt 
Führung der Radtour: Josef Illerhues, Gerd Born 
Führung und Erklärung der Emmerbachauen: Heinz Hülsmann, Bauingenieur ehemals beim Wasser- und Bodenverband) 
Einkehrmöglichkeit zu Kaffee und Kuchen: Gaststätte Eickholt in Davensberg 
Länge: etwa 30 km 
Rückkehr gegen 17.30 Uhr


Tag des offenen Denkmals am 9. September - Kirchenführung in St. Benedikt mit Josef Kemming um 12:30 Uhr


"Entdecken, was uns
verbindet
" heißt das Motto des Tags des offenen Denkmals in
diesem Jahr und bezieht sich damit explizit auf das Europäische
Kulturerbejahr 2018. Das Motto zeigt, wie Denkmale Brücken schlagen
zwischen Baustilen, Regionen, Kulturen und Menschen. Denn kein
Denkmal steht allein: Die von den Erbauern verwendeten
Baumaterialien, Techniken und Stile verbinden die verschiedenen
Regionen und Gattungen. Rares Baumaterial wurde über weite Strecken
verhandelt und reisende Handwerker brachten neues Know-how.
Stilelemente anderer Länder und Epochen inspirierten Architekten zu
neuen Baustilen. Denkmale sind so auch immer ein
Spiegel ihrer Zeit - und damit auch der Offenheit einer Gesellschaft
gegenüber neuen Einflüssen.


Die Kirche St.Benedikt in
Herbern vereint ebenfalls mehrere Baustile. Als Baumaterial wurde u.a.
Baumberger Sandstein verwendet und auswärtige Handwerker haben ihre
Spuren hinterlassen. Josef Kemming wird in einer Kirchenführung „Auf
den Spuren der Wanderhandwerker
“ auf diese Besonderheiten
hinweisen. Manche Spuren führen bis ins Baltikum.


Im Anschluß an die
Kirchenführung geht es mit dem Fahrrad nach Drensteinfurt zur
Loreto-Kapelle. Dort besteht die Möglichkeit, an einer Führung
teilzunehmen
und so die Kapelle, die sonst nicht öffentlich
zugänglich ist, einmal von innen kennen zu lernen.


      Ort und Zeit: St. Benedikt Kirche in
Herbern, 12:30 Uhr







Josef Kemming weiß Interessantes zum Bildhauer des Epitaphs in der
Kirche St. Benedikt zu berichten.


Achtung: Entgegen der ersten Meldung an dieser Stelle und in der Presse beginnt die Führung erst um 12:30 Uhr!




 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü